Smarboo: Herr Avellis, zu allererst die Frage, wie Sie auf die Idee gekommen sind professionell als Künstler zu arbeiten?

Stefan Avellis: Es war mein Wunsch und ein Traum den ich mir erfüllt habe. Nachdem ich meine Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker und meinen Zivildienst beendet hatte war mein neues Ziel von der Kunst zu leben.

 


Smarboo: Auf Ihrer Internethomepage ist zu sehen, dass Sie doch schon viele unterschiedliche Sachen machen. Gibt es eine Art, welche Sie am liebsten machen? Und wenn ja, was?

Stefan Avellis: Erst einmal sind die Sachen gar nicht so unterschiedlic. Klar sind die Kostüme verschieden oder die Unterhaltungsart, aber die Stelzen sind meist dabei und wenn ich sie mir anlege, beginnt das Herz schneller zu schlagen. Aber die Luftartistik mit Stelzen und meinem großen Kostüm. An einem Kran über den Dächern und umgeben von der Dunkelheit der Nacht ist ein unglaubliches Gefühl.

 

Smarboo: Wie würden Sie ihren Auftritt in wenigen Worten beschreiben?

Stefan Avellis: Professionell, authentisch und in dieser Art einzigartig.

 

Smarboo: Was war das bisherige Highlight in Ihrer Karriere?

Stefan Avellis: Oh, das war die Eröffnung des Kiruna Eishotels mit lieben Kollegen aus Deutschland, Südafrika und Schweden. Ehrengäste waren Königin Silvia und König Gustav von Schweden. Wir hatten nach der Vorstellung ein Gespräch mit Königin Silvia. Das war schon sehr schön und etwas besonders in meiner Laufbahn.

 

 

 

Smarboo: Neben Ihren Shows als Clown & der Feuershow betreiben Sie auch noch Musik. Wie würden Sie ihre Musik beschreiben?

Stefan Avellis: Ich habe lange Balkanmusik gemacht und die hat es mir schon angetan. Im Moment würde ich sagen mache ich mehr Weltmusik. Zum Teil auch Instrumental Musik für meine Internet werbe Filme.

 


Smarboo: Für welche Veranstaltungen werden Sie bevorzugt gebucht? Und gibt es auch Veranstaltungen, auf welche Sie verzichten?

Stefan Avellis: Also ich habe für mich entschieden keine Politveranstaltungen zu unterstützen, ansonsten werde ich für Galaveranstaltungen und oder ähnliche Veranstaltungen gebucht.

 

Smarboo: Wieso sollte ein Veranstalter Sie buchen?

Gabriela Schmidt: Weil er professionell beraten und seine Veranstaltung durch mich bereichert wird.

 

Smarboo: Bei welchem Auftritt wurde Ihnen bis jetzt die größte Flexibilität abverlangt?

Gabriela Schmidt: Das war in der Oper in Karlsruhe 2010. Da war die Herausforderung darin das ich mich auf zwei schrägen Bühnen bewegen musste. Die Verbindung mit Luftartistik und dann nach einem Pendel wieder zu landen. Es gibt da auch einen Video auf Youtube dazu. Das war nicht einfach sich da sicher zu bewegen.

Hier das Video: https://www.youtube.com/watch?v=jfw1JEpuS-o

 

Smarboo: Was ist für sie das schönste an ihrem Beruf?

Gabriela Schmidt: Die Freiheit selbst zu entscheiden.

 

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei Stefan Avellis für das Interview bedanken.