Interview

DJ Jordan

Smarboo: Wann und vorallem wie sind Sie zur Musik gekommen?
DJ Jordan: Seit ich 15 Jahre alt war begann ich bereits als Lichtjockey . Als eines Abends der DJ kurzfristig absagte, wurde ich „ins kalte Wasser geworfen“ und ans DJ Pult zitiert. Damit begann meine Karriere.

Smarboo: Was ist für Sie das Schönste an ihrem Beruf?
DJ Jordan: DJ ist einer der wenigen Berufe bei denen man so viele Menschen verschiedener Charaktere kennenlernt. Das und natürlich auch das Bereisen verschiedener Länder hat mich immer fasziniert. Am meisten allerdings hat mich die Musik selbst erfüllt.

Smarboo: Haben Sie Tipps für angehende DJ´s?
DJ Jordan: Man sollte seinen eigenen Stil finden, niemanden kopieren ( wobei das natürlich nicht heisst, dass man sich hier und da verschiedene Tricks und Kniffe abschauen kann).
Sich einfach selbst treu bleiben.

Smarboo: Legen Sie lieber auf Hochzeiten oder Partys auf und wenn warum?
DJ Jordan: Das macht für mich keinen Unterschied, da beides seinen Reiz hat und man sich bei beiden Events individuell auf die Wünsche der Gäste einstellen muss.

Smarboo: Wieso sollte ein Veranstalter Sie buchen?
DJ Jordan: Mein Motto lautet: Musik abspielen kann fast jeder, die richtige Musik zum richtigem Zeitpunkt spielen kann nicht jeder! Durch meine langjährige Erfahrung in den verschiedenen Branchen und im internationalen Musikbusiness garantiere ich für eine ausgelassene und unvergleichliche Stimmung.

„Musik ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden“


Smarboo: Benötigen Sie zusätzliches Equipment oder bringen Sie schon alles mit?
DJ Jordan: Ich besitze alles was für ein gelungenes Event benötigt wird. Wie z.B. Lichtanlage, Nebelmaschine, Funkmikro, und PA Anlage etc.

Smarboo: Haben Sie ein bestimmtes Vorbild in der DJ Szene?
DJ Jordan: Unabhängig von Hochzeits oder Eventveranstaltungen bevorzuge ich für meinen persönlichen Geschmack Armin van Buuren.

Smarboo: Nennen Sie uns doch bitte ein Zitat welches ihre Laufbahn wiederspiegelt und für was sie stehen.
DJ Jordan: Musik ist die Weltsprache und braucht nicht übersetzt zu werden. (Berthold Auerbach)

Smarboo: Lassen sich Künstler im Allgemeinen auf Verhandlungen ein? Wie ist ihre Meinung dazu?
DJ Jordan: Bis zum gewissen Grad gehört verhandeln auch zum DJ-Geschäft. Allerdings würde ich mich niemals unter Wert verkaufen.

Smarboo: Was war Ihr persönliches Highlight Ihrer bisherigen Karriere?
DJ Jordan: Da habe ich zwei. Zum einen den Video Dreh zu meiner Hit-Single von Jordan&Baker „Explode“, sowie den Erfolg daraus in den Medien (VIVA, MTV etc) mit zu erleben. Zum zweiten das Festival in Polen „Summer Beat 2004“ mit 20.000 Partypeople.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal recht herzlich beiDJ Jordan für das Interview bedanken.

Über den Autor

Relative Posts

Hinterlass eine Nachricht

Hinterlass eine Nachricht

Deine Email wird nicht veröffentlicht

*